Rezepte und Vorschläge zu Erdbeeren

Erdbeerkuchen
75 g Butter oder Margarine schaumig rühren, nach und nach
75 g Zucker
1 Päckchen
Vanillin-Zucker
2 Eier, Salz
hinzugeben.
125 g Weizenmehl
3 g (1 gestrichener Teel.)
Backpulver
mischen, sieben, esslöffelweise unterrühren.
Butter oder Margarine Den Teig in eine mit

gefettete Tortenbodenform füllen, glattstreichen.
Backen bei 175°
Backzeit: 20 - 25 Minuten
Den ausgekühlten Boden mit Erdbeeren gleichmäßig belegen und einen roten Tortenguß zubereiten und auf dem Kuchen verteilen.
 
  Erdbeereis

Zutaten für ca. 8 Portionen:

250 g Erdbeeren,
¼ l Milch
200g Sahne
80 - 100 g Zucker
Saft von einer Zitrone

Die Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, von den Stielen zupfen und halbieren, mit den übrigen Zutaten in einen Mixer füllen und fein pürieren. Die Masse in die Eismaschine umfüllen und in ca. 20 - 30 Minuten gefrieren lassen.

Rezepte für Heidelbeeren

Heidelbeer-Quark-Torte

Mürbeteig:
120 g Speisestärke,
200 g gesiebtes Mehl, Salz
1 Eigelb, 1 Ei, ½ Tl Backpulver
120 g gesiebter Puderzucker,
150 g kalte, gewürfelte Butter, Mehl zum Bearbeiten

Belag:
500 g Heidelbeeren, 30 g Löffelbiskuits, 1 Zitrone, 500 g Magerquark, 140 g Zucker, 50 g gesiebtes Mehl 50 ml Milch, 3 Eigelb,150 ml Schlagsahne, 2 Eiweiß, 30 g Speisestärke Puderzucker zum Bestäuben.

 
  1. Für den Mürbeteig Stärke, Mehl, 1 Prise Salz, Eigelb, Ei, Backpulver, Puderzucker und Butter in einer Küchenmaschine zügig zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde kaltstellen.
  2. Den Boden einer Tortenform (30 cm)mit Backpapier auslegen. Den Mürbeteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Tortenform damit auslegen. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Den Teig in der Form 30 Minuten kalt stellen.
  3. Beeren verlesen, notfalls waschen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Löffelbiskuits mit der Kuchenrolle sehr fein zerbröseln und mit den Heidelbeeren in einer Arbeitsschale vermischen. Zitronenschale sehr dünn abreiben. Quark in einem Geschirrtuch leicht ausdrücken. 100 g Zucker, Mehl, Milch, Eigelb und Zitronenschale miteinander verrühren, den Quark unterrühren. Sahne nicht zu steif schlagen. Eiweiß steif schlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis ein cremig-fester Eischnee entsteht. Sahne und Eischnee mit einem Schneebesen unter die Quarkmasse heben. Zuletzt die Stärke unterarbeiten.
  4. Das Heidelbeer-Brösel-Gemisch gleichmäßig auf dem Mürbteigboden verteilen. Die Quarkmasse auf die Heidelbeeren streichen. Die Torte auf dem vorgeheizten Boden des Backofens bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 10-15 Minuten bei 180 Grad) 15 Minuten backen. Dann auf der 2. Einschubleiste von unten weitere 45 Minuten bei 180 Grad (Gas 2, Umluft 35-40 Minuten bei 160 Grad) backen. Wenn nötig, mit Alufolie abdecken.
  5. Aus dem Backofen nehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben
 

Heidelbeergelee mit Zimt
400 g Heidelbeeren
350 ml Apfelsaft
1 unbehandelte Zitrone
500 g Gelierzucker 1:1
¼ bis ½ Tl. gemahlener Zimt

Heidelbeeren abspülen und verlesen. Früchte zusammen mit dem Apfelsaft aufkochen, durch ein Mulltuch gießen und gut ausdrücken oder durch ein feines Sieb passieren. Von diesem Fruchtmark einen halben Liter abmessen, evtl. mit etwas Apfelsaft auffüllen.
Fruchtmark, Zitronensaft und -schale, Gelierzucker und Zimt nach Anweisung kochen.

 
© Webdesign R. Bauer
Update: 06.05.2018

Impressum + Datenschutz